Warum Dich der Schufa Score interessieren sollte

 
Photo by  Anika Huizinga  on  Unsplash

Warum ist der Schufa Score relevant?

Deine Bonität wird durch den Schufa Score ausgewiesen. Bonität basiert auf verschiedenen Kriterien. Hierfür werden Informationen über Dich von ca. 9.000 Vertragspartnern (z.B. Banken, Leasingunternehmen, Versandhandelsunternehmen oder Telekommunikationsanbieter) analysiert:

  • Personendaten, wie Name, Geburtsdatum und Anschrift

  • Informationen zu Bankkonten, Kreditkarten und Krediten (inklusive Dispositionskredit)

  • Laufende Handy- und Leasingverträge

  • Bürgschaften

  • Konten bei Versandhändlern

  • Negativmerkmale, wie Insolvenzverfahren oder fällige, angemahnte und unbeglichene Forderungen (z.B. nicht gezahlte Kreditraten)

Sie beeinflussen Deinen Schufa Score. Faktoren wie häufige Wohnsitzwechsel, junges Alter, häufige Kreditaufnahme (z.B. bei Versandhäusern), viele Kreditkarten oder viele Kreditanfragen wirken sich negativ auf deinen Schufa Score aus. Wenn Du einen Kredit, eine Hypothek, eine Finanzierung (z.B. Auto) aufnehmen willst oder wenn Du einen Vertrag unterschreibst (z.B. Handy), beeinflusst der Schufa Score die Wahrscheinlichkeit, dass Du den Kredit erhältst - und darüber hinaus auch die Konditionen, die Dir angeboten werden.

Verstanden! Was ist ein guter Schufa Score?

Der allgemeine Schufa Score kann maximal 100% sein, was aber nicht realistisch ist.

  • Ein Score über 97,5% ist ein sehr guter Schufa Score (=sehr geringes Risiko).

  • Ein guter Score liegt bei 95% – 97,5%.

  • Bei einem Score von 90% – 95% besteht bereits ein erhöhtes Risiko.

  • Ein deutlich erhöhtes Risiko wird bei einem Score von 80% – 90% vermutet (wird es schwierig machen einen Kredit zu erhalten)

  • Ein Score von 50% - 80% nimmt sehr hohe Risiken an (Kreditgesuch kann schneller und häufiger abgelehnt werden).

  • Unter einem Score von 50% ist das Risiko sehr kritisch.

Zusätzlich zum Schufa Score gibt es Branchentabellen. Diese enthalten eine Einschätzung der Zahlungsfähigkeit von Privatpersonen. Diese kannst du über die Schufa oder andere Seiten wie Bonify abfragen (Link hier: https://www.bonify.de/schufa-score-tabellen).

Wie bringe ich meinen Schufa Score in Erfahrung?

Einmal im Jahr kannst du umsonst einen Auszug (Datenkopie) über Deinen Schufa Score beantragen (über die Schufa: www.meineschufa.de). Für die Identifizierung benötigst Du eine Ausweiskopie. Nutze nicht das Angebot von Online Anbietern, die Dir für diese Auskunft ca. 15€ in Rechnung stellen.

Und so beantragst du deinen kostenlosen Schufa Auszug:

  • Du gehst auf die Seite www.meineschufa.de

  • Dort klickst du auf den Menüpunkt “Service”, dann “Produkte”, dann auf “Datenkopie”

  • Wichtig: Hier auf die rechte Option in der Tabelle klicken - also auf die Option “Datenkopie” - denn diese ist kostenlos

  • Dann ganz unten “Jetzt bestellen” klicken und deine Daten eingeben.

Wie kann ich meinen Schufa Score verbessern?

  • Baue Schulden ab

  • Verhindere Kredite und Finanzierungen

  • Zahle Deine Rechnungen oder Ratenzahlungen pünktlich

  • Schließe ungenutzte Girokonten und kündige ungenutzte Kreditkarten

  • Überprüfe jeden Eintrag auf Richtigkeit und lasse fehlerhafte Einträge löschen oder korrigieren.

Lies gerne Teil 3 unserer Serie: Schulden abbauen.


Autorin: Clara Creitz
Gründerin von Finelles. Coach und Beraterin (PwC, UBS, Towers Watson). 

 

Go back to

 

(3 MINUTEN LESEDAUER)